WASSERLÄUFER BERLIN

Entdecke Dein neues Hobby

Allgemeine Geschäftsbedingungen Wasserläufer Berlin

Wasserläufer Berlin, Inhaber Silvio Michael – im folgendem Vermieter genannt-, vermietet im Großraum Berlin stand up pedal boards/Hobie Boards und sonstige Wassersportgeräte an interessierte Kunden –im folgendem Mieter genannt- und bietet auch geführte Touren mit Wassersportgeräten an.. Diese Geschäftsbedingungen regeln ergänzend zu den gesetzlichen Vorschriften und dem zwischen den Parteien geschlossenen Mietvertrag das Vertragsverhältnis zwischen Mieter und Wasserläufer Berlin als Vermieter.

1. Allgemeine Hinweise und Mietgrundvoraussetzungen

a) Die Teilnahme setzt voraus, dass der Mieter
– aus medizinischer Sicht teilnehmen kann (ausgeschlossen bspw. Epilepsie)
– schwimmen kann und sich mindestens 15 Minuten frei schwimmend über Wasser halten kann und alleine wieder auf das Board zurück kommen kann
– nicht alkoholisiert ist oder andere Drogen konsumiert hat. Siehe auch Punkt Alkoholverbot
b) Die Vermietung unserer Wassersportgeräte erfolgt nur gegen Angabe der Personalien (Name, Anschrift) und gegen Vorlage und Einbehalt des Personalausweises oder eines anderen gültigen Dokumentes während der Mietdauer als Pfand.
c) Die Teilnehme erfolgt auf eigene Gefahr und eigenem Risiko. Für Kinder unter 18 Jahren ist das Tragen von Schwimmwesten Pflicht. Hierfür können auch eigene Westen verwendet werden, die den Anforderungen entsprechen. Bei Minderjährigen ist das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten oder deren Teilnahme erforderlich.

2. Zustandekommen eines Vertrages

Die Miete eines unserer Wassersportgeräte oder einer Tour bedarf in jedem Fall der vorherigen Anmeldung. Diese kann online über unsere Internetseite www.wasserlaeufer.berlin erfolgen oder per Email. Eine Anmeldung ist ebenso per Telefon möglich.

Mit der Anmeldung reserviert der Mieter verbindlich und damit kostenpflichtig für den Zeitraum und den entsprechenden Konditionen eines unserer Wassersportgeräte bzw. eine entsprechende Tour. Der Vertrag kommt mit der Bestätigung des Vermieters zustande, dass zu dem vom Mieter gewählten Zeitpunkt die vom Mieter gewählte Mietart durchgeführt werden kann.

3. Zahlung

Der Mietpreis richtet sich nach den aktuellen Preisen der Mietsache und ist im Aushang oder online einzusehen. Angegebene Preise unterliegen der Währung Euro. Der Mietpreis ist gemäß der in der Anmeldung gewähltem Mietsache und Mietdauer (auch bei nicht vollständigen Erscheinen) vor Antritt bei dem Vermieter zu zahlen. Gruppen/Team-Events müssen bereits bei Buchung mit mindestens 50% des Preises angezahlt werden.

Wird der angemeldete Mietpreis nicht vorab vollumfänglich bzw. der gesondert vereinbarten Höhe gezahlt, steht dies einer Stornierung vom Vertrag 48 Stunden vor Leistungsbeginn gleich.

Bei Zeitüberschreitung erfolgt eine Nachberechnung im 30 min Takt. Wenn die Schließzeit über eine Stunde überzogen wird, werden 50 EUR Überziehungskosten fällig.
Bei verspäteter Rückgabe haftet der Mieter für eventuelle Folgeschäden. Eine vorzeitige Rückgabe oder der verspätete Antritt der Miete berechtigt nicht zur Rückforderung des Mietpreises. Weder Havarie, noch Unfall oder Wetteränderungen nach Mietbeginn berechtigen den Mieter zu einer Preisminderung oder zu Schadenersatz. Ebenso berechtigt ein Ausschluss des Mieters wegen Alkoholgenusses oder Drogen nicht zur Preisminderung oder Rückzahlung des Preises.

4. Stornierung und Widerruf

a)- Stornierungen sind kostenfrei möglich, wenn ein gleichwertiger Ersatz (bspw. Terminverschiebung) gestellt werden kann. Dies betrifft jedoch nur Terminverschiebungen bei welchen der Ersatztermin innerhalb von 12 Monaten nach Anmeldung durchgeführt/gelegt werden kann. Terminumbuchungen sind bis 48h Stunden vorher möglich.

– Personenanzahl-Änderungen bzw. Reduzierungen sind bis 3 Monate vor Termin kostenfrei.
–Stornierungen vom Anmeldetermin bis 14 Tage vor Touren-/Kurs/Verleih-beginn erfordern eine Bearbeitungsgebühr von 30%
–Stornierungen von weniger als 7 Tage eine Gebühr von 50%.
– Für Stornierungen bis 48 Stunden vor Kurs/Tour/Verleih-beginn erfolgt keine Rückerstattung

b) Wasserläufer Berlin kann das Rücktrittsrecht in Anspruch nehmen, wenn die planmäßige Durchführung des Kurses oder der Tour durch nicht vorhersehbare, außergewöhnliche Umstände erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird, wie in Fällen höherer Gewalt, Gewitter, Kälte oder schlechtes Wetter, Krankheit des Kursleiters oder auch Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl. Der Kunde hat dann Anspruch auf volle Rückerstattung der bereits bezahlten Beträge.
Ein Ausweichtermin kann gefunden werden.

c) Widerruf

Da bereits mit Anmeldung ein Vertrag zwischen den Parteien zustande kommt und die Anmeldung im Regelfall im Wege des Fernabsatzes erfolgt, steht dem Mieter im Falle des Fernabsatzes ein Widerrufsrecht zu.

Widerrufsbelehrung:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen nach Zustandekommen des Vertrages (Bestätigung der Anmeldung durch den Vermieter) diesen Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie an Wasserläufer Berlin, Inhaber Silvio Michael, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Ein bestimmtes Formular müssen Sie dazu nicht verwenden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden und eine Zustellung spätestens innerhalb von 3 Tagen nach Ablauf der Widerrufsfrist erfolgt ist. Den Nachweis für den rechtzeitigen Versand und die Zustellung trägt der Mieter.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen eventuell bereits erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir von Ihnen eine Bankverbindung erhalten haben, auf welche wir die Rückzahlung vornehmen sollen. Das von Ihnen bei uns gewählte Produkt steht Ihnen dann nicht mehr zur Verfügung. Sie haben mit Abgabe des Widerrufs keinen Anspruch mehr darauf, die oder eine andere  zuvor in der Anmeldung gewählte Leistung zu diesen Konditionen zu erhalten.

Ende der Widerrufsbelehrung.

5. Anweisungen des Vermieters

Den Anweisungen der Mitarbeiter des Wasserläufer Berlin bzw. für ihn tätige Personen ist in jedem Fall Folge zu leisten.
Bei Touren und Incentives Veranstaltungen ist immer dem Instruktor Folge zu leisten. Bei grob ordnungswidrigem Verhalten, welches das Ansehen, der Betrieb oder die Sicherheit von anderen beeinträchtigt oder gefährdet, kann der Teilnehmer nach Ermahnung des Personal von   Wasserläufer Berlin vom weiteren Verlauf abgeschlossen werden. Dies gilt auch im Falle des Nichtfolgens der Anweisungen des Instruktors/Vermieters. In diesen Fällen  findet keine Rückerstattung des bereits bezahlten Betrages statt.

6. Ausrüstung und Haftung

Der Mieter verpflichtet sich, die Mietsache mit größtmöglicher Sorgfalt zu nutzen. Etwaige Schäden sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen. Der Mieter ist nicht befugt eigenmächtig Reparaturen durchzuführen oder durchführen zu lassen.

Das Auftreten von Mängeln ist auch bei bester Pflege und Wartung nicht auszuschließen und begründet, sofern keine wesentliche Beeinträchtigung in der Gesamtnutzung der Mietsache vorliegt, weder Regressanspruch gegen den Vermieter noch eine Kürzung des Mietpreises oder einen Vertragsrücktritt.

Der Mieter nutzt das Mietobjekt und sein Zubehör auf eigene Gefahr. Ansprüche gegen den Vermieter aus Schäden, die dem Mieter oder seinen eventuellen Begleitern während der Nutzung, durch die Mietsache oder des Zubehörs entstehen, sind auf vorsätzliche oder grob fahrlässige Haftung begrenzt.

Bei Beschädigung oder Verlust (z.B. durch unsachgemäße Benutzung, Transport – einschließlich Transport durch Dritte – oder mangelhafte Sicherung) haftet der Mieter für die Reparatur bzw. Wiederbeschaffung in vollem Umfang für den Zeitwert des Materials. Für Schäden an Dritten und durch unsachgemäße Behandlung übernimmt der Vermieter keine Haftung. Der Mieter verpflichtet sich, Board und Zubehör sauber zurückzugeben, ansonsten wird eine Reinigungsgebühr in Höhe von 7,00 € erhoben.

7. Beanstandungen

Der Kunde ist verpflichtet Beanstandungen und Mängel unverzüglich der Touren- oder Stationsleitung mitzuteilen. Diese ist beauftragt für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Nicht gemeldete Schäden werden als vorsätzlich angesehen und (auch nachträglich) in Rechnung gestellt. Werden Schäden nicht gemeldet, so kann der Mieter auch für Folgeschäden (z.B. Ausfall der Boards wegen Reparatur) haftbar gemacht werden. Normale Verschleißerscheinungen sind von der Schadenersatzpflicht ausgenommen.

8. Verhalten, Aufsichtspflicht

Baden vom Ufer bzw. von den Stegen aus ist nicht gestattet. Im Allgemeinen gilt ein Schwimmverbot in der Spree. Bei Zuwiderhandlung kann der Teilnehmer aufgefordert werden, die Mietsache zurück zu bringen. Offenes Feuer oder Licht ist auf oder an der Mietsache verboten. Der Mieter darf die Mietsache nicht an Dritte überlassen.
Eltern/andere Aufsichtspersonen haben der Aufsichtspflicht nachzukommen und sind für die Sicherheit Ihrer/der zu beaufsichtigenden Kinder (Tragen von Schwimmwesten…) verantwortlich.
Für Verschmutzungen von Wasser, Wald und Umwelt durch den Mieter ist dieser auch selbst verantwortlich und haftbar. Abfälle und Müll sollten mitgenommen und entsorgt werden. Zu allen festen Bauten soll ein Minimum Abstand von 2 m eingehalten werden.

Bei Unfällen oder Schäden ist die Wasserschutzpolizei zu benachrichtigen und von dem Mieter als auch der Polizei eine entsprechende Niederschrift anzufertigen, welche insbesondere Schadensvorgang, die Beteiligten und etwaige Zeugen beinhaltet. Dem Vermieter ist äußerst zeitnah eine Kopie der Niederschrift zu übergeben.

Bei Havarien oder Unfällen ist der Vermieter unverzüglich zu benachrichtigen und es sind Weisungen für weiteres Verhalten abzuwarten.

9. Dauer und Verlauf von Touren, Kursen, Events

Wasserläufer Berlin behält sich das Recht vor, Änderungen des Verlaufs vorzunehmen, wenn diese der Sicherheit, Einhaltung der Dauer oder dem allgemeinen Wunsch der Gruppe dienen.

10. Fotos und Datenschutz

Fotoaufnahmen während einer Tour dienen der Dokumentation und sind zu Werbezwecken für Wasserläufer Berlin verwendbar. Bei gewünschter Nichtveröffentlichung bitten wir dies vor Kurs oder Tourbeginn ausdrücklich zu kommunizieren.

Bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung (z.B. Erhebung und Verarbeitung) verfahren wir nach den gesetzlichen Vorschriften. Ihre für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden von uns lediglich für die Abwicklung gespeichert, jedoch nicht an Dritte weiter gegeben.

Wasserläufer Berlin, Silvio Michael,  info@wasserlaeufer.berlin, Telefon: +49 163 966 57 61